Kann Stress Deine Haut beeinträchtigen?

Kann Stress Deine Haut beeinträchtigen?

Stress kann sich auf Deine Haut auswirken, ja!

Was passiert im Körper bei Stress?

Wenn Du gestresst bist, produziert der Körper zusätzliches Cortisol. Cortisol ist ein Hormon, das von den Nebennieren ausgeschüttet wird. Cortisol reguliert mehrere Prozesse im Körper, und wenn es aus den Nebennieren ausgeschüttet wird, wirkt es sich auf Herz, Lunge, Leber, Blutgefäße, Muskeln und nicht zuletzt auf das Immunsystem und damit auch auf Deine Haut aus.

Wie reagiert die Haut auf Stress?

Wenn der Körper von Stress betroffen ist, kann sich dies direkt auf die Haut auswirken, entweder mit zusätzlicher Rötung, Trockenheit, Ekzemen oder einer Überproduktion von Talg und Fett, die sich zu einem bekannten Zustand entwickeln können: Stressakne.

Stress, Hautpflege und Zeitmangel

Leider kannst Du den Stress in deinem Leben nicht immer alleine bewältigen, da Stress viele Ursachen und auf allen Ebenen haben kann. Du kannst die Hautpflege jedoch selbst verwalten.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Haut nicht Deine erste Priorität ist und vielleicht gerade deshalb noch weiter "aus dem Ruder gefahren" werden kann. Wenn Zeitmangel gerade ein Stressfaktor ist, dann lassen die meisten Menschen bei der Hautpflege nach. Realistisch und verständlich.

Gönne Dir eine Verschnaufpause

Aber höre Dich selber; Warum gönnst Du dir morgens und abends nicht die 5-10 Minuten allein im Badezimmer? Ein paar Minuten, in denen Du einfach ein paar Mal tief durchatmest und die Welt für eine Weile ein wenig ausschließt und denke daran, die Tür abzuschließen ;-)

Gönne Dir “MEINE ZEIT”, atme aus und pflege Deine Haut.

Ich sage nicht, dass es Stress nimmt, aber es kann Dir zumindest eine Verschnaufpause verschaffen, und das für einen guten Zweck.

Wie sollte die Haut bei Stress gepflegt werden?

Achte darauf, dass Du dich an Deine Hautpflegeroutine hältst, denn wie oben erwähnt, kannst Du das selber steuern.

Schütze die Haut tagsüber mit Cleanser, Antioxidantien, Feuchtigkeit und Lichtschutzfaktor und repariere sie abends mit Cleanser, Vitamin A und Fruchtsäure sowie einer guten und pflegenden Nachtcreme oder einer Schlafmaske.

 

Kosmetikerin Tipps

Wenn Deine Haut darauf z. B. mit Pickeln, trockene/empfindliche Haut oder graue/müde Haut reagiert, dann entscheide Dich für:

Pickel:

Trockene und empfindliche Haut:

Graue und müde aussehende Haut:

Pass auf Dich auf, Liebe Grüße Eva


Vielleicht gefällt Dir auch

Alle anzeigen
Einführung neuer Hautpflegeprodukte
Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Wenn Du mit der (neuen) Hautpflege beginnst, kann die Haut durchaus reagieren. Entweder positiv oder negativ. Es hängt alles davon ab, wie Du es angehst. Wie ist Dein Hautzustand? Wenn Du dich...
So wirst Du große Poren los
Viele Menschen leiden unter großen Poren, und große Poren können schwer zu beseitigen sein. Obwohl es manchmal genetisch bedingt sein kann, gibt es zum Glück viele Schritte, die Du selbst unternehmen kannst, um deine großen Poren zu verkleinern. Warum entstehen...
Peeling – welches soll ich wählen?
Beim Peeling entfernst Du die abgestorbenen Hautzellen auf der äußeren/obersten Hautschicht, auch Stratum corneum genannt. Wenn Du der Haut auf diese Weise ein wenig nachhilfst, kommen die neuen Hautzellen etwas schneller an die Oberfläche. Es wird auf der Haut sichtbar,...
Einführung neuer Hautpflegeprodukte
Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Wenn Du mit der (neuen) Hautpflege beginnst, kann die Haut durchaus reagieren. Entweder positiv oder negativ. Es hängt alles davon ab, wie Du es angehst. Wie ist Dein Hautzustand? Wenn Du dich...
So wirst Du große Poren los
Viele Menschen leiden unter großen Poren, und große Poren können schwer zu beseitigen sein. Obwohl es manchmal genetisch bedingt sein kann, gibt es zum Glück viele Schritte, die Du selbst unternehmen kannst, um deine großen Poren zu verkleinern. Warum entstehen...
Peeling – welches soll ich wählen?
Beim Peeling entfernst Du die abgestorbenen Hautzellen auf der äußeren/obersten Hautschicht, auch Stratum corneum genannt. Wenn Du der Haut auf diese Weise ein wenig nachhilfst, kommen die neuen Hautzellen etwas schneller an die Oberfläche. Es wird auf der Haut sichtbar,...