Einführung neuer Hautpflegeprodukte

Einführung neuer Hautpflegeprodukte

Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Wenn Du mit der (neuen) Hautpflege beginnst, kann die Haut durchaus reagieren. Entweder positiv oder negativ. Es hängt alles davon ab, wie Du es angehst.

Wie ist Dein Hautzustand?

Wenn Du dich für eine Hautpflege entscheiden musst, ist es wirklich schön, eine gute Anleitung zu haben.

Überlege, welche Probleme Du mit der Haut hast. Ist sie trocken, ölig, pickelig oder vielleicht eine Kombination? Einige Produkte kannst Du selbst über die Filterversion unter der Kategorie Hautpflege finden. Darüber hinaus kannst Du uns auch jederzeit eine E-Mail für eine persönliche Beratung senden.

Wenn Du anfängst

Einige entscheiden sich dafür, mit einem Produkt nach dem anderen zu beginnen oder es zu ersetzen. Andere beginnen gleich mit einer ganz neuen Serie.

Neue Produkte

An ein und demselben Tag eine neue Serie zu starten, ist spannend und schön, denken viele von euch wahrscheinlich, und mir geht es genauso. ABER, hier kommt die Kosmetikerin mit freundlich erhobenem Zeigefinger und guten Ratschlägen ins Spiel:

Es ist großartig, dass Du eine neue Produktserie ausprobieren möchtest. Beginne jedoch langsam mit den Produkten, die stärkere Inhaltsstoffe enthalten, insbesondere wenn Du spezielle/empfindliche Haut hast.

Ich bin ein großer Fan von starken Inhaltsstoffen, weil sie wirken. Allerdings kann die Haut durchaus negativ reagieren, wenn man gleichzeitig „all in“ geht und übertreibt.

Schließlich können wir es genauso gut vermeiden, Rot-, sehr Rot zu werden, dass die Haut anfängt zu schälen oder anderes innerhalb von 2. Tagen.

Beachte bei diesen Produkten

Reinigungsprodukte: Sie sind normalerweise mild, und ich würde empfehlen, dass Du ab dem ersten Tag damit beginnen.

Spray: Wenn es nur Feuchtigkeit ist, kannst Du diese auch ab Tag 1 verwenden.

Toner, Essenz und Serum: Nicht gleichzeitig starten. Warte ggf. 3-4 Tage zwischen der ersten Anwendung, wenn sie zum Beispiel Salicylsäure, Fruchtsäuren, Schneckenschleim enthalten, bis sich Deine Haut daran gewöhnt hat.

Vitamin-A-Produkte (Retinol, Retinylpalmitat usw.): Müssen langsam angefangen und gesteigert werden. Zuerst mit 1x pro Woche, und danach würde ich alle 3 Abende empfehlen, für den Anfang, beobachten und steigern. Wenn Du starke Rötungen der Haut bekommst, warte mehrere Tage. Hautrötungen bei der Anwendung von Vitamin-A-Produkten sind normal, setze Deine Haut jedoch nicht von Anfang an starker Belastung aus. Also starten, schauen und fühlen. Vitamin-A-Serum sollte nur nachts verwendet werden!

Vitamin-C-Produkte: Können auch gesteigert werden, evtl. mit jedem 2. Tag und sollten tagsüber verwendet werden.

Tagescremes: Feuchtigkeitscremes, wie Tagescremes, die sie meistens sind, enthalten auch nicht die „stärkeren Inhaltsstoffe“, daher würde ich empfehlen, dass Du mit ihnen beginnst, zusammen mit dem Reinigen und Spray am 1. Tag.

SPF (Sonnenschutz): Überlege, ob Du einen mineralischen oder einen chemischen verwenden möchtest. Wenn Du Akne/Pickel hast, solltest Du keines verwenden, das die Poren verstopft.

Nachtcremes: Die straffenden Nachtcremes sind in der Regel mit mehreren Wirkstoffen vollgepackt, da sich die Haut nachts regeneriert und gleichzeitig nicht den UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt ist. Deshalb sollte man auch hier das Produkt langsam steigern, es sei denn, es handelt sich nur um eine feuchtigkeitsspendende Nachtcreme.

Alles in Maßen

Meine Botschaft ist einfach: alles in Maßen. Steigern. Setze Deine Haut nicht gleichzeitig 10 verschiedenen und neue Produkte aus, wenn Du spezielle oder empfindliche Haut hast. Einige Hauttypen, wie fettige und Mischhaut, können den Start mehrerer neuer Produkte gleichzeitig problemlos vertragen!

Trotzdem: Genieße die schönen Produkte und scheue Dich nicht, Neues auszuprobieren. Mit der Zeit wirst Du wissen, was Deine Haut verträgt und kannst uns jederzeit um Rat fragen!

Die Freude an neuen Produkten

Wenn ich neue Produkte bekomme, fühlt es sich ein bisschen wie Heiligabend an. Ich liebe es! Das gilt sowohl, wenn ich sie in der Klinik auspacke, obwohl ich sehr genau weiß, was ich selbst bestellt habe (!!), oder wenn ich meine Dermabox erhalte. Man muss ein Hautfreak sein!

Liebe Grüße Eva


Vielleicht gefällt Dir auch

Alle anzeigen
Einführung neuer Hautpflegeprodukte
Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Wenn Du mit der (neuen) Hautpflege beginnst, kann die Haut durchaus reagieren. Entweder positiv oder negativ. Es hängt alles davon ab, wie Du es angehst. Wie ist Dein Hautzustand? Wenn Du dich...
So wirst Du große Poren los
Viele Menschen leiden unter großen Poren, und große Poren können schwer zu beseitigen sein. Obwohl es manchmal genetisch bedingt sein kann, gibt es zum Glück viele Schritte, die Du selbst unternehmen kannst, um deine großen Poren zu verkleinern. Warum entstehen...
Peeling – welches soll ich wählen?
Beim Peeling entfernst Du die abgestorbenen Hautzellen auf der äußeren/obersten Hautschicht, auch Stratum corneum genannt. Wenn Du der Haut auf diese Weise ein wenig nachhilfst, kommen die neuen Hautzellen etwas schneller an die Oberfläche. Es wird auf der Haut sichtbar,...
Einführung neuer Hautpflegeprodukte
Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Wenn Du mit der (neuen) Hautpflege beginnst, kann die Haut durchaus reagieren. Entweder positiv oder negativ. Es hängt alles davon ab, wie Du es angehst. Wie ist Dein Hautzustand? Wenn Du dich...
So wirst Du große Poren los
Viele Menschen leiden unter großen Poren, und große Poren können schwer zu beseitigen sein. Obwohl es manchmal genetisch bedingt sein kann, gibt es zum Glück viele Schritte, die Du selbst unternehmen kannst, um deine großen Poren zu verkleinern. Warum entstehen...
Peeling – welches soll ich wählen?
Beim Peeling entfernst Du die abgestorbenen Hautzellen auf der äußeren/obersten Hautschicht, auch Stratum corneum genannt. Wenn Du der Haut auf diese Weise ein wenig nachhilfst, kommen die neuen Hautzellen etwas schneller an die Oberfläche. Es wird auf der Haut sichtbar,...